Machen Sie eine Intervention

oder sind Sie eine?

Hephaistos-Werkstatt

Wir bieten laufend zu wichtigen Themen, die im Zusammenhang mit Coaching stehen, selbst spezielle Workshops an. Ebenso laden wir auch immer wieder kompetente Kollegen ein, die ausgewiesene Spezialisten zu den jeweiligen Themen sind.

Derzeit bieten wir folgenden Workshop an:

Klaus Eidenschink:
Formen selbstdestruktiver Persönlichkeitsanteile und ihre Bearbeitung im Coaching.

Was geschmälert werden soll - muss zuvor ausgedehnt werden
Was geschwächt werden soll - muss zuvor verstärkt werden
Was gestürzt werden soll - muss zuvor erhöht werden
Was genommen werden soll - muss zuvor gegeben werden
(I Ging)

Dem Arbeiten mit selbstdestruktiven Anteilen einer Persönlichkeit kommt im Coaching immer größere Bedeutung zu. Stichworte für die Symptome von Selbstdestruktivität sind eskalierenden Selbstausbeutung, Burnout, Sinnkrisen und -verlust, psychosomatische Erkrankungen, endlose Konflikte. Die etablierten selbstdestruktiven Muster gehen meist auf frühe Erfahrungen zurück und hatten die Funktion von Überlebens-Entscheidungen. Ein 'Verändern-wollen’ ist von daher auch immer mit Ängsten verbunden und löst die verschiedensten Abwehrstrategien aus. Menschen sind sehr erfinderisch in den Formen, die sie wählen, um sich zu schützen sei es, sich selbst abzuwerten, unter Druck zu setzen oder in Selbstzweifeln zu baden.

Ebenso schlau sind die Wege, um sich auf die erwünschte und gute Seite der eigenen Person zu setzen und das Unerwünschte und Fehlerhafte eher im Außen zu lokalisieren. Daraus können vielfältige aktuelle Konflikte entstehen.

Als Coach ist es wichtig, zu lernen, diese unterschiedlichen Gefühlszustände und Selbstrepräsentanzen zu unterscheiden, ihnen Raum zu verschaffen und angemessen intervenieren zu können. Angemessen bezieht sich hier sowohl auf die Qualität der Intervention wie auch auf das Setting 'Coaching' im Unterschied zu 'Therapie'.

Dies wird im Workshop praktisch demonstriert werden, theoretisch dargestellt und unterschiedliche Techniken für die jeweilige Spielarten ausprobiert.

Termine und Kosten

Workshop 'Formen selbstdestruktiver Persönlichkeitsanteile und ihre Bearbeitung im Coaching'

  • Termin: 13.-15.12.17
  • Ort: Institutsäume in Krailling
  • Leitung: Klaus Eidenschink
  • Zeiten: 10.00 Uhr am 1. Tag bis 17 Uhr am 3. Tag
  • Kosten: 1090.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Privatzahler, 1290.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Firmenkunden (incl. Seminarpauschale)

 

 

 

 

 

Prof. Stefan Kühl

Organisationskultur beeinflussen

Stefan Kühl stellt in diesen beiden Tagen seine Weiterentwicklung des Konzepts der Organisationskultur von Luhmann vor.

Wie informelle und formelle Aspekte der Organisation zusammenwirken, will bei allen Aktivitäten rund um "Change" genau bedacht sein. Die Bedeutung von Regelbrüchen bekommt für ihn eine ganz besondere Bedeutung.

Als einer der besten Kenner der Systemtheorie der Organisation sind Berater bei ihm bestens aufgehoben, wenn es darum geht, abstrakte Überlegungen praxisrelevant werden zu lassen und zu einem Verständnis der Theorie zu kommen, welches sich nicht in Kenntnis von "Buzzwords" erschöpft.

Wir freuen uns sehr, dass er für diesen Workshop im Institut zur Verfügung steht.

Termine und Kosten

Workshop 'Organisationskultur beeinflussen' (Warteliste)

  • Termin: 5.-6.4.18
  • Ort: Wessling
  • Leitung: Prof. Stefan Kühl
  • Seminarbetreuung: Ulli Merkes
  • max. 18 Teilnehmer
  • Zeiten: 10.00 Uhr am 1. Tag bis 17 Uhr am 2. Tag
  • Kosten: 900.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Privatzahler, 1350.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Firmenkunden (incl. Seminarpauschale, ohne Übernachtung)

Dr. Wolfgang Looss

Vom Einzelfall zur Theorie – eine supervisorische Werkstatt für erfahrene Coaches

In diesem Lernformat werden die mitgebrachten oder spontan benannten Fallgeschichten und Fragestellungen der Teilnehmenden mit einem konzeptionellen Blick auf das Beratungsgeschehen angereichert.

Von der Einmaligkeit des auszuleuchtenden Einzelfalles bewegen wir uns in den bunten Garten diverser Erklärungsmuster. Vorsicht: Dabei verliert der theoretische Blick seinen etwaigen Ewigkeitswert und macht Platz für nurmehr aussichtsreiche Beschreibungen mit Orientierungscharakter. Unschärfen werden produktiv, die „Verschmutzungsgewinne“ (Peter Fuchs) werden sichtbar.

---

Die Erfahrungen einer langen Coach- und Organisationsberaterkarriere machen Wolfgang Looss zu einem exquisiten Supervision und Theorievermittler.

Ein Workshop für interne und externe Coaches, Führungskräfteentwickler und Organisationsberater mit der Bereitschaft eigene Fälle einzubringen.

 

Termine und Kosten

Workshop 'Vom Einzelfall zur Theorie'

  • Termin: 17.-19.9.18
  • Ort: Seminarhaus im Umfeld von München
  • Leitung: Dr. Wolfgang Looss
  • Seminarbetreuung: offen
  • max. 15 Teilnehmer
  • Zeiten: 10.00 Uhr am 1. Tag bis 16 Uhr am 3. Tag
  • Kosten: 1090.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Privatzahler, 1350.- EUR zzgl. gesetzl. MWSt für Firmenkunden (ohne Übernachtung und Seminarverpflegung)

Wir sind anerkanntes Mitgliedsinstitut im Deutschen Bundesverband Coaching

Metatheorie der Veränderung

Wir haben über lange Jahre unser integratives Beratungskonzept entwickelt und theoretisch fundiert. Die Grundzüge dieser Metatheorie der Veränderung stellen wir auf einem eigenen Web-Portal dar. Dort finden Sie viele unserer Publikationen und Texte zum Download. Gleichzeitig präsentieren sich auf diesem Portal eine Vielzahl unserer Absolventen.